Vorlage - VO/19/15992/D1  

 
 
Betreff: Wirtschaftsplan 2020 der "Arena Regensburg - Regiebetrieb der Stadt Regensburg"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Berichterstatter/in:Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer
Federführend:Arena Regensburg - Regiebetrieb der Stadt Regensburg   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Verwaltung, Finanzen und Beteiligungen Vorberatung
20.11.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Verwaltung, Finanzen und Beteiligungen ungeändert beschlossen   
Stadtrat der Stadt Regensburg Entscheidung
21.11.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates der Stadt Regensburg ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

 

 

 

Sachverhalt:

 

Der Nachtragswirtschaftsplan 2019r die eigenbetriebsähnliche Einrichtung „Arena Regensburg Regiebetrieb der Stadt Regensburg“ wurde am 25.07.2019 beschlossen (siehe Drucksachennr. VO/19/15655/D1).

Der nun vorliegende Wirtschaftsplan 2020 entwickelt den Wirtschaftsplan 2019 fort.

Die Erlöse sollen im kommenden Jahr bei rund 1,6 Mio. Euro liegen. Hierin enthalten ist auch das anteilige variable Nutzungsentgelt des Hauptmieters SSV Jahn Regensburgr die Saison 2019/20. Die Aufwendungen für den laufenden Betrieb werden auf rund 2,6 Mio. Euro angesetzt. Hinzu kommen Abschreibungen mit 1,9 Mio. Euro und Zinsen. Deren Höhe sinkt von knapp 0,4 Mio. Euro in 2019 um 25 % auf 0,3 Mio. Euro. Gründe sind die hohen Sondertilgungen 2018 und 2019 sowie das niedrigere Zinsniveau.

Der Erfolgsplan 2020 geht insgesamt von einem Jahresfehlbetrag von rund 3.209 T€ aus und wird damit den prognostizierten Fehlbetrag 2019 um rund 260 T€ übersteigen.

Der Regiebetrieb soll befugt werden, Kassenkredite bis zu einer Höhe von 120.000 EUR aufnehmen zu können.

 


Der Ausschuss empfiehlt / Der Stadtrat beschließt:

 

Der Wirtschaftsplan 2020 der „Arena Regensburg – Regiebetrieb der Stadt Regensburg“, bestehend aus dem in den Anlagen beigefügten Vorbericht zum Wirtschaftsplan 2020, dem Erfolgsplan 2020, dem Vermögensplan 2020, dem Finanzplan 2019 – 2023 sowie dem Auszug aus dem Stellenplan 2020, die wesentlicher Bestandteil des Beschlusses sind, wird beschlossen.

Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen nach dem Wirtschaftsplan wird auf 120.000 Euro festgesetzt.

 

 

 


 

Anlagen:

 

Vorbericht zum Wirtschaftsplan 2020

Erfolgsplan 2020

Vermögensplan 2020

Finanzplan 2019-2023

Auszug aus dem Stellenplan 2020

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 Vorbericht (20 KB)    
Anlage 2 2 Anlage 2 Erfolgsplan (15 KB)    
Anlage 3 3 Anlage 3 Vermögensplan (30 KB)    
Anlage 4 4 Anlage 4 Finanzplan (16 KB)    
Anlage 5 5 Anlage 5 Stellenplan (13 KB)